AAL Award 2015 – Publikumspreis für RelaxedCare

RelaxedCare hat gestern den Publikumspreis bei „AAL Award 2015“ erhalten. RelaxedCare steht für Information und Kommunikation in der Betreuung von älteren Personen, indem ein Interaktionsobjekt in Form eines Würfels eine ständige Verbindung zwischen älteren Personen und ihren Angehörigen herstellt. soultank AG hat auf verschiedenen Ebenen im Projekt mitgewirkt.

Die Vertreter des «Relaxed Care»-Konsortiums bei der Preisübergabe in Gent(von links): Emanuel Sandner (AIT) ; Jonathan Steinhart (AIT) ; Antonio Remartinez (Ibernex SA) ; Martin Morandell (AIT, Projektleiter); Martin Biallas (iHomeLab) ; Cornelia Huis (50plus GmbH) ; Martin Wüthrich (iHomeLab)
Die Vertreter des «RelaxedCare»-Konsortiums bei der Preisübergabe in
Gent (von links): Emanuel Sandner (AIT) ; Jonathan Steinhart (AIT) ; Antonio Remartinez (Ibernex SA) ; Martin Morandell (AIT, Projektleiter); Martin Biallas (iHomeLab) ; Cornelia Huis (50plus GmbH) ; Martin Wüthrich (iHomeLab)

 

Im belgischen Gent wurde gestern der europäische Forschungspreis «AAL Award 2015» für das beste Produkt des Ambient Assisted Living (AAL)-Joint Programms vergeben. Das Programm fördert Technologien für das Wohnen und Leben im Alter, welche die Lebensqualität von älteren Menschen verbessern und ihre Autonomie im persönlichen Lebensumfeld erhalten sollen. Das anwendungsnahe Forschungsprogramm wird vom EU-Forschungs-Rahmenprogramm und dem Staatssekretariat für Bildung, Forschung und Innovation SBFI des Bundes mitfinanziert.

An der Verleihung hat das Publikum aus zwölf europäischen AAL-Projekten das Projekt RelaxedCare zum Sieger 2015 erkoren. soultank AG war als Projektpartner zuständig für Bedürfnisanalysen im Feld sowie für Labortest, aber auch bei der Konzeption hat soultank AG mitgewirkt. Aktuell ist soultank AG bei der Planung von Feldtest, die Ende Jahr beginnen werden.

RelaxedCare verbindet ältere Personen und ihre Angehörige mit einem direkten Kanal

Das unterstützende System für die Information und Kommunikation bei RelaxedCare bestehet aus: Zwei dekorativen Würfeln, welche in der Wohnung der Kommunikationspartner stehen und einer App, die von den Angehörigen zusätzlich oder ausschliesslich mit den gleichen Funktionen genutzt werden kann.

Der Würfel der älteren Person übermittelt einerseits den Gesundheitsstatus zum/zur Angehörigen, andererseits kann er genutzt werden, um einfache Mitteilungen zu senden.

Der Gesundheitsstatus wird anhand verschiedener in der Wohnung der älteren Person platzierten Sensoren gemessen und zum/zur Angehörigen übertragen. Ihnen wird der Status mittels einer Farbskala angezeigt. Mitteilungen werden übermittelt, indem von den Parteien runde physische Kacheln in beim Würfel vorhandenen Mulden gelegt werden.

 

Relaxed Care Würfel
RelaxedCare Würfel

 

Projektdaten

Das Forschungsprojekt ist am 1.5.2013 gestartet und dauert insgesamt drei Jahre. Projektpartner aus der Schweiz, Österreich, Slovenien und Spanien sind am Projekt beteiligt, welches vom AIT Austrian Institute of Technology geleitet wird. Die Projektpartner sind: 50plus GmbH (A), New Design University (A), SenLab d.o.o. (SLO), iHomLab (CH), Eichenberger‘s Szenographie (CH), soultank AG (CH), Schweizerisches Rote Kreuz Luzern (CH), Ibernex (E). Das Projekt wird vom EU-Forschungs-Rahmenprogramm und für die Schweizerpartner vom Staatssekretariat für Bildung, Forschung und Innovation SBFI des Bundes finanziert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.