E-Commerce-Studie: Usability und Bezahlen per Rechnung sind den Schweizern wichtig

Schweizerinnen und Schweizer mögen Rechnungen. Auch im E-Commerce. Das Fehlen dieser Bezahlmöglichkeit sowie schlechte Usability verleiten zum vorzeitigen Kaufabbruch. Dies zeigt das Schweizer E-Commerce-Stimmungsbarometer 2016.

 

Jährlich erarbeitet die Hochschule für Wirtschaft in Zürich zusammen mit der Post das E-Commerce-Stimmungsbarometer. Für 85% der über 10’000 Teilnehmer ist die Rechnung weiterhin das bevorzugte Zahlungsmittel. Zwar dicht gefolgt von der Kreditkarte, tun sich Shop-Betreiber gut daran, für glückliche Schweizer Kunden diese Art der Bezahlung anzubieten. Fehlt die bevorzugte Zahlungsmöglichkeit nämlich, ist das für 77% der Befragten ein Grund, die Bestellung im Internet abzubrechen.

 

Stimmungsbarometer_2016_Kaufabbruch

 

Schlechte Benutzerfreundlichkeit führt ebenfalls zu Kaufabbruch

66% der Befragten beenden ihren Einkauf vorzeitig wegen schlechter Benutzerfreundlichkeit. Gute Usability führt also nicht nur zu höherer Kundenzufriedenheit, sondern zu mehr Geld in der Kasse.

 

Stimmungsbarometer_2016_Kaufabbruch

 

Hier finden Sie alle Resultate des Schweizer E-Commerce-Stimmungsbarometer 2016:

http://e-commerce.post.ch/barometer/

 

Möchten Sie die Usability Ihrer Plattform verbessern?
Gerne unterstützen wir Sie. Wir freuen uns auf Ihre Anfrage.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.